Definition Lerntherapie

Der Prozess, das Lernen zu erlernen

Lerntherapie ist ein Prozess, in welchem die Negativspirale von Misserfolgserlebnissen durchbrochen wird und in eine positive Lernstruktur umgewandelt wird. Des Weiteren hat eine integrative Lerntherapie folgende Ziele:

  • Die individuelle Förderung im Bereich des Lesens/Schreibens und des Rechnens,
  • eine Stabilisierung des Kindes / Jugendlichen auf psychischer und sozialer Ebene und
  • die Unterstützung der Eltern, um ihren Kindern adäquat zu helfen und die Kompetenzen der Familie zu stärken

Lerntherapeuten verfügen außerdem über interdisziplinäre Kenntnisse aus Pädagogik, Medizin und Psychologie und besitzen fachdidaktische Kenntnisse in den Kernfächern Mathematik und Deutsch.