Mein Tagesmotto: Zusammenhalten. Denn egal, was kommt, wir haben uns als Familie. Es ist 12 von 12, ich freue mich immer riesig auf diesen Tag, denn bloggen geht auf einmal ganz leicht von der Hand.  Weil es so leicht von der Hand geht, ist der Blogartikel normalerweise auch am gleichen oder einen Tag später online. Was heute dazwischen kam und warum der Tag trotzdem wunderschön war, erfährst du hier.

Seit Juni verblogge ich den 12. des Monats  (mit Ausnahme des Novembers). Es ist im Nachgang einfach so klasse, sich die Fotos wieder anzuschauen.

Kind gesund – Mama glücklich

Früh morgens gegen 4.30 Uhr wurde ich schon geweckt. Mama, mir geht’s wieder besser. Können wir kuscheln? Was gibt es Schöneres als ein gesundes glückliches Kind? Denn gestern lag sie komplett flach mit Magen-Darm und hat außer Tee nichts zu sich nehmen können. Fast den ganzen Tag hat sie geschlafen und ist um 17 Uhr auch schon wieder ins Bett gegangen.

So lagen wir noch ganz lange am Morgen zu dritt im Bett (nur ein Kind wäre ja nicht in Ordnung) und schliefen entspannt weiter. Als ich wach wurde und meine Mädels immer noch schliefen, stöberte ich in meinen Fotos vom Vortrag und entdeckte dabei dieses Traumfoto mit Weitblick nur wenige Kilometer von Villingen-Schwenningen entfernt.

Wenn man zu viel Schwung nimmt

Irgendwie war ich wohl noch von der Nacht, dem Teekochen und dem immer wieder nach meiner Kleinen in der Nacht schauen übermüdet, denn kurz nach dem Frühstück nahm ich eine unserer Treppen mit zu viel Schwung und knallte gegen eine Wand. Aua, das tat weh und es drehte sich alles bei mir. Also ab auf die Couch und mal an nichts denken. Währenddessen machte es blingbling, mein Handy bimmelte und es trafen einige WhatsApp ein, die mich in meiner Rolle als Elternbeirat der Realschule betrafen. Wie gut, dass ich dieses Jahr nur Stellvertreter bin und mein Kollege für mich übernahm und sich um die Angelegenheit kümmert, die wirklich dringend war. Da war ich dankbar. Mein Schädel tat mir den ganzen Tag weh, immer wieder war mir schwindlig. Aber der Tag wurde dann doch noch sehr angenehm.

Was für eine Überraschung – die Post ist da

Post von Legakids – yeah, ich war happy

Ich wusste ja, dass irgendwann die nächsten Tage Post kommen würde, aber heute war es dann soweit. Gewünscht hatte ich mir ein paar Plüsch-Lurse. Denn die, die ich vor einiger Zeit (glaub das war im Sommer), hatten alle schon ein neues Zuhause gefunden. Eine Schülerin von mir liebt ihren Lurs über alles, nur leider wird der immer wieder von ihren jüngeren Geschwistern stibitzt:-) da war klar, eine neue Bestellung muss her.

Überraschungspaket – ich freue mich riesig

Verrückt was alles im Paket drin war. Nur wenig später war klar, dass ich damit wieder sehr gut unsere Schulen in VS ausstatten kann, denn zum Bereich LRS sind immer noch sehr viele Fragen offen, bei Eltern, bei Lehrern und allen, die Schüler betreuen und diese unterstützen möchten.

Märchensuppe – wenn die Fee erscheint

Wenn in der Suppe eine Fee auftaucht, dann kann der Tag ja nur besser werden. Wie gut, dass Märchensuppen gibt. Ich habe mir gewünscht, keine Kopfschmerzen mehr zu haben.

Raus an die Luft

Was für ein Wetter, Sonne, Schnee und blauer Himmel

Es gibt nichts Schöneres als draußen die frische Luft bei Sonnenschein zu genießen. Da die Kleine noch nicht fit genug fürs Training (Bogenschießen) war, haben wir es uns beide draußen gemütlich gemacht, während mein Mann und die Große zum Training gefahren sind.  Auch mir tat die frische Luft sehr gut.

Der Turm war leider noch geschlossen

Ein wenig Kind sein

Ein Spielplatz ist auch etwas für mich. Aber heute noch als Zuschauer, denn Schaukeln muss heute wirklich nicht sein. Es hat sich so schon alles gedreht:-)

 

Es war ganz schön matschig auf dem Spielplatz, kaum war die Sonne draußen, taute der Schnee von den letzten Tagen. Aber wen stört schon ein wenig Matsch.

Man gönnt sich ja sonst nichts

Kaum waren wir wieder daheim, waren mein Mann und die Große auch wieder zuhause – mit Kuchen:-) man gönnt sich ja sonst nichts. Es ist eigentlich der Wahnsinn, dass meine Kleine wieder alles essen kann, nachdem sie Freitag so dermaßen flach lag. Wie schnell sich Kinder wieder erholen ist immer wieder unglaublich und es ist super schön, wenn alle zusammenhalten.

Nachhilfe oder Lerntherapie?

Gestern ist unsere neue Folge online gegangen. Was ist überhaupt der Unterschied zwischen Nachhilfe und Lerntherapie. Es ist verrückt, wie viel Feedback wir an solch einem Tag und dem Wochenende danach immer bekommen. Selbst meine Ausbildungsleiterin hat unseren Podcast in ihrem Newsletter geteilt und diese Worte machen mich wirklich stolz! Na, hast du auch schon reingehört? Noch nicht, na, dann mal los

Zum Podcast
Im Newsletter von „Wege für Kinder“

Den Abend entspannt ausklingen lassen

Eigentlich war der Rest vom Tag dann sehr entspannend und ich bin extrem früh ins Bett.

Manchmal kommt es eben anders als man denkt und egal was kommt, es wird ganz sicher gut.

Und so war es auch. Ab ins Bett. Der Tag endet zufrieden, wenn auch die Kuscheltiere zusammenhalten.

Ab ins Bett

Meine Learnings vom heutigen Tag

  • egal, wie der Tag anfängt, er kann auch richtig gut enden
  • unsere treuen Podcast-Hörer machen gerne Komplimente
  • ich liebe unseren Podcast – Fazit nach einem Monat – es ist noch besser als gedacht und macht irre viel Spaß
  • nicht zu schnell die Treppe runterlaufen:-)
  • Zusammenhalten als Familie ist so wertvoll

Wie gut, dass das Wochenende noch einen Tag hat, darauf freue ich mich riesig. Sonne, Erholung und Freude pur.

Wie war dein 12. Februar 2022? Hast du auch mitgebloggt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.