Bodensee, wir kommen! Es ist wieder Zeit für 12 von 12, eine alte Blogger-Tradition und da ich im Juli pausiert habe (hole ich vermutlich noch nach), kommt heute mein 12 von 12 im August.

Seit Juni 2021 blogge ich den 12. eines Monats und wenn ich mir meine Rückblicke im Nachhinein anschaue, ist das immer wieder ein toller Einblick in meinen Alltag und in meine Tätigkeit als Lerntherapeutin.

Es sind Sommerferien und spontan haben wir einen Tag zuvor entschieden an den Bodensee zu fahren. Allerdings nur zu dritt, denn unsere ältere Tochter feiert mit ihrer Freundin Geburtstag.

Mit dem 9-Euro-Ticket an den Bodensee

Wie praktisch, dass es das 9-Euro-Ticket gibt. Meins hatte ich mir ja bereits für meine Wanderung nach München gekauft und nutze nun im August die Möglichkeit einfach mal mehr mit dem Zug zu fahren.

Bevor wir aber losfahren, stellen wir früh morgens noch die Dinge vor die Tür, die wir verschenken möchten. Schon nach der ersten Stunde sind einige Dinge verschenkt. Wir freuen uns, wenn jemand anderes Freude dran ha. Bei uns lag vieles einfach nur herum.

Flohmarkt vorm Haus

Am Vormittag ist noch Podcast Coaching mit Gordon Schönwälder, wir lassen den Impulstag von Mittwoch Revue passieren. Spontan hatte ich vor einiger Zeit zugesagt, an diesem Tag auch einen Vortrag zum Thema Dyskalkulie zu halten. Ich hatte tolle Teilnehmer, super Feedback erhalten und ein paar Fragezeichen sind es bei den Eltern weniger geworden.

Am frühen Nachmittag geht es aber endlich los – an den Bodensee nach Konstanz.

Ab nach Konstanz

Woran ich mich ungern wieder gewöhne, ist der Mundschutz. Aber im Zug, Maske auf. Es ist ja nur eine Stunde Fahrt.

Ich liebe den Bodensee

Die Fahrt verging so schnell und ich auf dem Weg dorthin denke ich an das Jahr 2001 zurück. Denn da habe ich einige Monate in Konstanz gelebt und ein Praktikum im Marketing bei Nestlé Suisse absolviert. Ich kenne daher viele Ecken von Konstanz noch von damals. Es war eine mega schöne Zeit.

Kurz in die Innenstadt zum Kaiserbrunnen

Das erste Ziel: Ab in die Innenstadt: einfach ein wenig schlendern, bummeln und Eis essen:-)

Stadtgartenfest in Konstanz

Stadtgartenfest in Konstanz

Heute ist Stadtgartenfest mit Kunsthandwerkermarkt, Biergarten und Musik.

Ein wenig Schatten im Tipi-Zelt

Ab ins Zelt und ein wenig Schatten genießen. So ein Zelt hätten Lisa und ich auch gerne im Garten. Hm, vielleicht bauen wir uns mal eines.

Obst und Gemüse von der Reichenau darf nicht fehlen

Nach Eis und Crêpes naschen wir etwas Gemüse am Stand der Insel Reichenau. Diese Farbenpracht, ich liebe diesen Anblick.

Da geht’s gleich hoch. Yeah

Mein Mann bleibt unten und beobachtet alles aus der Entfernung, während Lisa und ich die wunderschöne Aussicht da oben genießen.

Lisa winkt dem Papa zu

Und nochmal an den See, die herrliche Weitsicht genießen.

Sommer, Sonne, Konstanz

Auch ein schöner Tag am See geht mal zu Ende und so fahren wir am späten Abend wieder zurück nach Schwenningen. Das auf dem Flohmarkt ergatterte Spiel wird ausprobiert. Lachen, lachen ist auch eines der Spiele, was ich für die Leseförderung empfehle, aber immer nur ausgeliehen hatte. Nun habe ich es auch daheim.

Lachen, lachen

Es war ein super schöner Tag am Bodensee. Zum Schluss habe ich mir irgendwie das Knie verrenkt und hab Schmerzen beim Laufen, aber im Zug erhole ich mich, weiß aber, dass ich den nächsten Tage mich komplett schonen sollte.

Bloggst du auch bei 12 von 12 mit? Dann hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar. Bin gespannt, wie dein Tag war. Mehr von meinen 12 von 12 findest du hier. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.