Das Lerntherapeut*innen-Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Lerntherapeut*innen aus ganz Deutschland und Österreich. Wir fördern Schüler mit Lernschwierigkeiten, insbesondere mit LRS und Rechenschwäche und beraten Eltern und Lehrkräfte.

Wir Netzwerk-Mitglieder sind im täglichen Austausch. Unsere Themen sind sehr vielfältig, von Fördermaterialien über Tipps für Lehrergespräche bis hin zu Spiele-Ideen. Wir stärken uns gegenseitig und feiern gemeinsam Erfolge, aber können natürlich auch mal „Dampf ablassen“, wenn etwas nicht so rund läuft:-). Wir sind einfach füreinander da.

Sag dem Einzelkämpfer-Dasein ein für alle Mal Lebewohl

Im Netzwerk bekommst du Stärkung und Impulse, aber auch Tipps zum Start deiner Selbständigkeit und Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem erhältst du Anregungen, wie du neben der 1:1 Betreuung von Schülern auch in der Schule arbeiten kannst. Regelmäßig führen wir Supervisionen und kollegiale Fallberatungen durch. Neben Lerntherapeuten, die sich gerade erst selbständig gemacht haben oder mitten in der Ausbildung sind, haben wir auch „alte Hasen“ im Netzwerk.

Das Lerntherapeuten-Netzwerk kostet aktuell 79 Euro pro Monat, du kannst jeden Monat kündigen, falls sich bei dir beruflich oder privat etwas ändert. Die meisten im Netzwerk bleiben jedoch mehrere Monate.

10 gute Gründe für deine Mitgliedschaft im Lerntherapeut*innen Netzwerk

1. Bringe deine ganz persönlichen Themenwünsche ein

Im Netzwerk gibt es pro Monat einen Themenschwerpunkt und damit einen roten Faden, der uns durch die Wochen und Monate führt. Aber viel wichtiger als ein starrer Fahrplan ist die Flexibilität. Wenn aus dem Netzwerk heraus, Themenwünsche entstehen, dann werden sie zeitnah umgesetzt. Zum Beispiel war im August der Schwerpunkt im Netzwerk die Rechtschreibförderung. Aber welches Förderprogramm kann ich für ältere Schüler nutzen? Denn viele Programme sind oft zu kindlich, zu verspielt und weniger passend. Sehr kurzfristig haben wir uns einen Gastexperten ins Netzwerk eingeladen.

2. Profitiere vom Erfahrungsschatz der anderen 

Im Netzwerk gibt es neben Lerntherapeut*innen, auch Lehrkräfte, Logopäden, Psycholog*innen und Kindheitspädagog*innen.

Jeder bringt unterschiedliche Sichtweisen mit. Jeder ist Experte in seinem Bereich und hat ganz unterschiedliche berufliche Stationen durchlaufen, bevor er sich zum Lerntherapeuten weiterqualifiziert hat. So profitieren wir alle von anderen Perspektiven und wir bekommen so immer wieder neue Ideen für unsere tägliche Arbeit.

3. Rückendeckung und Stärkung

Manchmal wächst einem alles übern Kopf: Ein Elterngespräch lief anders als erwartet, eine Lehrkraft konnte sich so gar nicht in die Lernschwierigkeiten des Schülers hineinversetzen oder der Nachteilsausgleich wurde nicht umgesetzt.  Wir sind dann füreinander da, sofort, unkompliziert, nur einen Klick entfernt. Wir sind ein Netzwerk, wo sich die Teilnehmer*innen untereinander kennen und so auch ganz gezielt helfen können.

4. Erfolge feiern

Jede Woche feiern wir unser Konfetti der Woche. Während der Woche reden wir natürlich auch über Dinge, die uns beschäftigen, belasten oder herausfordernd sind. Am Ende der Woche feiern wir unsere Erfolge im Team. Wir schauen bewusst, auf das zurück, was besonders gut lief und freuen uns über die kleinen und großen Erfolge. Und wer weiß, vielleicht feiern wir auch bald dein Konfetti der Woche: Einen genialen Auftrag an einer Schule, die neue Website, die erste Podcastfolge oder einfach nur glückliche Familien, die wir begleiten und unterstützen.

5. Checklisten, die dir deine Arbeit erleichtern

Vermutlich kennst du da. Du erarbeitest dir viele Dinge alleine: Checklisten, einen Leitfaden für ein Elterngespräch oder den Ablauf einer Förderdiagnostik. Im Lerntherapeut*innen Netzwerk unterstützen wir uns gegenseitig und arbeiten gemeinsam an allen Materialien, die uns Arbeit erleichtert. Momentan sind wir dabei, gemeinsame Ideen für eine Lehrerfortbildung zu brainstormen. Wir haben aber auch schon einen Fragebogen zur Lesemotivation erarbeitet. Zusammen geht vieles leichter.

6. Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit, Bloggen und sichtbar(er) werden

Wir bloggen gemeinsam, wir machen gemeinsam Öffentlichkeitsarbeit und sind auch nach außen hin als Gemeinschaft sichtbar. Sei es beim bundesweiten Aktionstag Legasthenie und Dyskalkulie, bei der Teilnahme einer Blogparade oder bei der Gestaltung unseres gemeinsamen Adventskalenders. Wir möchten aufzeigen, wie vielfältig die lerntherapeutische Arbeit ist.

7. Supervision, kollegiale Fallberatung

Nicht immer läuft alles rund oder man dreht sich gefühlt im Kreise. In regelmäßigen Abständen tauschen wir uns in gemeinsamen Supervisionen und in der kollegialen Fallberatung miteinander aus. Supervision ist z.B. für Mitglieder des Fachverbandes (FIL) verpflichtend. Aber auch alle anderen profitieren vom gegenseitigen Austausch. Dabei werde ich im Netzwerk von weiteren Experten unterstützt.  

Supervision lohnt sich!

8. Gastexperten

Regelmäßig sind Gastexperten im Netzwerk eingeladen. Welche das sind, ergibt sich oft aus den Wünschen der Gruppe. Wir hatten Martin Schöfl im September im Netzwerk. Er hat über die Rechtschreibförderung bei älteren Schülern referiert. Kurz darauf kam Markus Schütze von Meister Cody. Weitere Experten sind angefragt und werden das Netzwerk in regelmäßigen Abständen bereichern.

9. Eine wachsende Wissensbibliothek

Während unseres Austausches zu unseren Monatsthemen entstehen viele gemeinsame Dokumente. Das sind z.B. Checklisten, Spielideen, Tipps zur Förderung der Motivation und vieles mehr. So entsteht nach und nach eine wachsende Wissensbibliothek. Auch unsere Live Calls werden aufgezeichnet. So kannst du dir alles zu einem späteren Zeitpunkt nochmal in Ruhe anschauen.

10. Einfach jede Menge Spaß

Wir lachen gemeinsam, wir lassen Dampf ab, tauschen uns aus und frühstücken auch mal „virtuell“ gemeinsam miteinander. Wir sind einfach eine wahnsinnig tolle Gruppe, die jede Spaß zusammen hat.

Ist das Netzwerk das Richtige für dich?

Ist das Lerntherapeut*innen jetzt das Richtige für dich? Finde es heraus und buche dir eines meiner kostenlosen Gespräche hier. 

Abonniere auch gerne meinen Newsletter und erfahre, wann du wieder einsteigen kannst.

Ja, ich freue mich drauf

 

Feedback von Mitgliedern des Lerntherapeut*innen Netzwerks

Natürlich kann ich dir jetzt ganz viel über unser Netzwerk berichten, schau gerne selbst, was Mitglieder zum Netzwerk schreiben.

Corinna und Nadine von anderslernen

„Das Lerntherapeuten-Netzwerk von Susanne Seyfried ist einfach wunderbar! Seit Sommer bin ich dabei und konnte bereits unglaublich profitieren und mich als Lerntherapeutin weiterentwickeln. Sehr wertvoll finde ich den Austausch untereinander. Alle agieren auf Augenhöhe und jeder kann Impulse oder Fragen einbringen – da ist es egal, ob es sich um Berufsanfänger oder bereits erfahrene Lerntherapeuten handelt.

Susanne Seyfried moderiert das Netzwerk mit viel Herzblut und einer Leichtigkeit, die sich auf die Netzwerkmitglieder überträgt. Das gemeinsame Arbeiten motiviert ungemein und es macht einfach Spaß die vielen neuen Ideen in die Praxis umzusetzen! Vielen Dank dafür!“

Sabine Landua, Wortsalat&Zahlenmix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.